Topographische Geländeaufnahmen

Die Gegenstände topographischer Vermessungen sind natürliche und künstliche Objekte in der Örtlichkeit.

Als Beispiel sind Bäume, Böschungen und Bäche oder aber Kanäle, Laternen und Gehwege genannt.
Endprodukt von topographischen Geländeaufnahmen ist häufig ein Lage- und Höhenplan bzw. eine topographische Karte, als Druck, dwg/dxf oder pdf.

Für die Planung und Durchführung einer topographischen Vermessung sind zunächst maßgebend:

  • Umfang der topographischen Vermessung (Größe des Aufnahmegebietes), die aufzunehmenden topographischen Einzelheiten, der Anschluss an die Ausgangshöhe (lokale Höhe oder offizielles Höhennetz),
  • Beschaffenheit des Aufnahmegebiets, d.h. Bebauungs- dichte, Geländeformen (flach, hügelig, gebirgig), Art und Dichte der Vegetation sowie
  • Art und Genauigkeit des gewünschten Endproduktes.

Als Ergebnis erhält der Kunde einen Plan mit Höhenlinien und -angaben oder ein ausgearbeitetes, digitales Geländemodell.

Ansprechpartner:
Herr Klenner
0541 96387-50

Plan nach topographischen Geländeaufmaß
Plan nach topographischen Geländeaufmaß
(Vergrößerung per Mausklick)